Alles über: Sweet November!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.keanu-reeves.ch Foren-Übersicht » Seine Filme!
Autor Nachricht
chnuesi
Gast






Beitrag Verfasst am: 20.11.2006, 20:36    Titel: Alles über: Sweet November!  

Kann das sein, Sweet November haben wir noch gar nicht besprochen????!!!!
Hier die Filmbeschreibung:
Er ist ein Yuppie, erfolgreich und emotionslos. Sie ist eine Lebenskünstlerin, immer auf der suche nach dem Guten im Menschen.
Nelson und Sara könnten unterschiedlicher kaum sein. Doch als Nelson vor die Tür gesetzt wird, sieht er keinen Ausweg, als bei neo-hippie Sara einzuziehen. Diese erklärt den arroganten Yuppie kurzerhand zu ihrem ""Projekt"" für den Monat November: Sie will Nelson in nur vier Wochen zu einem besseren, freien Menschen erziehen und wendet radikale Mittel an... Sweet November ist ein Film über grosse Gefühle und wahre Werte. romantisch, dramatisch und trotzdem nicht ohne Ironie.

Schauspieler: Charlize Theron, Greg Germann, Jason Isaacs, Keanu Reeves
Länge: 115 Min.
Genre: Drama/Romantik
Jahr: 2001
Antworten mit Zitat 
               
american lady
Gast






Beitrag Verfasst am: 21.02.2007, 09:54    Titel:   

Hab den Film aufs DVD gesehen und finde ihn sehr gut,obwohl es ein trauriges ende nimmt(ich habe gern Happy Ends).
Es ist sehr interesant zu sehen wie ein Mensch sich zum guten verwandlet und seiten an sich entdeckt von denen er gar nichts gewusst hat.
Keanu sieht wie immer toll aus in den Film uind Charlize ist auch wunderschön wie immer.
Wirklich eindrucksvoll.
Antworten mit Zitat 
               
kit-kat
Gast






Beitrag Verfasst am: 21.02.2007, 12:26    Titel:   

Dem kann ich nur zustimmen. Keanu ist dort einfach zauberhaft!
Antworten mit Zitat 
               
C.
Admin



Anmeldedatum: 04.01.2006
Beiträge: 3266
Wohnort: Schweiz

Beitrag Verfasst am: 03.07.2007, 23:02    Titel:  Benutzer-Profile anzeigen 

Ich hab mir den Film letztens angeschaut auf DVD, habe ihn aber schon vorher gekannt aber nicht mehr so im Detail.
Ich muss sagen der Film ist irgendwie schon spannend aber auch traurig und er nimmt einem schon mit. Es wird einem kalr dass eigentlich jeder Mensch, auch jemadn der nicht weiss das er bald stirbt, immer ein Teil von uns sein und bleiben wird. Egal ob negativ oder positiv. Bei manchen denkt man: So möchte ich nie werden weil...bei anderen denkt man: Da nehme ich mir ein Beispiel von. Schade nur dass es die meisten erst dann merken wenn es zu spät ist. Ich habe angefangen daran zu denken wieviel wir verpassen weil wir dies und jenes noch tun müssen, dass wir gewisse Dinge gar nicht mehr sehen weil wir zu beschäftigt sind. Uns manche Dinge nicht trauen weil wir denken es könnte albern sein oder und denken was die anderen Menschen von uns denken wenn wir sowas tun. Man denkt sehr über sich selbst und ie Welteinstellung nach wenn man den Film sieht.
Ich habe das Ende aber gar nicht gut gefunden, nicht weil es kein Happy End war sondern weil es doch kalr sein sollte dass man die Menschen um sich hat die man am meisten liebt es es zu Ende geht. Damit sich diese auch verabschieden können, und man nicht alleine ist. Ich finde das ist gerade das was bei uns fehlt, die alten und kranken Leute werden z.T. einfach in Heime oder Spitäler abgeschoben und dann wartet man oder geht sie am Wochenende besuchen. In anderen Ländern geht man damit ganz anders um. Darum finde ich hätten sie ihn die auch begleiten lassen können.
Mir hat aber die Musik zum Film sehr gefallen, die Farben wie er im grau/blau eher kalt erscheint, un d sie so warme Farben um sich hat.
Also alles in einem eigentlich ein sehr guter Film auch wenn es schon genug ähnliche davon gibt.
_________________

Was mich nicht umbringt, macht mich stark!
Antworten mit Zitat 
   Private Nachricht senden  E-Mail senden  Website dieses Benutzers besuchen        
Teddybär
keanu-holic



Anmeldedatum: 11.05.2007
Beiträge: 3821
Wohnort: Schweiz

Beitrag Verfasst am: 04.07.2007, 00:04    Titel:  Benutzer-Profile anzeigen 

Ich habe etwas Mühe mit dem Film "Sweet November", nicht wegen dem Thema, das finde ich eigentlich gut. Sondern wegen Charlize Theron, die seh ich überhaupt nicht gerne. In "Im Auftrag des Teufels" war sie für mich noch erträglich, aber in Sweet November hat sie mich richtig genervt. Sie ist mir einfacht nicht sympathisch, wirkt auf mich so kühl und arrogant und das kommt bei mir auch bei ihrem Spiel immer so rüber. Ich gebe zu, sie ist wunderschön und eine tolle Schauspielerin, liegt halt auch an mir, ist einfach nicht mein Fall. Ich fands auch schade, dass sie ihn am Schluss nicht bei sich haben wollte. Wenn man sich liebt, da möchte man dem anderen doch beistehen und helfen, dann ist doch egal, wie er aussieht, wenn er krank ist und langsam zerfällt. Ist natürlich total schmerzhaft zuzusehen, kann aber auch helfen, beim Loslassen. Ich fands fast ein bisschen egoistisch, sie hätte es doch ihm überlassen können zu entscheiden, ob er das mit ihr durchstehen möchte. Oder ich habe mich zu stark von meiner Antipathie Charlize gegenüber beieinflussen lassen, vielleicht würde ich ganz anders denken, wenn z.B. Sandra Bullock gespielt hätte. Die Musik fand ich übrigens auch ganz toll.

Ich versuche, so gut es geht den Tag zu geniessen und nicht zu oft zu denken, ich müsste noch dies und das tun oder erleben. Ich denke manchmal, wenn ich jetzt gehen müsste, könnte ich sagen, ich hatte ein ausgefülltes Leben, habe schöne Dinge erlebt, wurde geliebt und durfte lieben, hatte ganz liebe Menschen um mich. Aber naütrlich habe ich auch Tage, an denen ich denke, ich sollte noch dies und das machen, oder jetzt habe ich das verpasst usw.

Die Geschichte sonst ist schon romantisch und hat sogar ihre witzigen Momente. Ich habe den Film auch auf DVD und schaue ihn mir ab und zu mal an. Jetzt hast du mich "gluschtig" darauf gemacht, muss ihn bald mal wieder gucken.
Antworten mit Zitat 
   Private Nachricht senden            
Blossom
keanu-junkie



Anmeldedatum: 22.03.2007
Beiträge: 39548

Beitrag Verfasst am: 04.07.2007, 06:51    Titel:  Benutzer-Profile anzeigen 

Ich möchte es ehrlich gesagt auch nicht, dass jemand dabei ist. Für einen ist das schon schwierig genug und dann ist da noch jemand dabei, den du gerne magst.

Als damals meine tote Tochter noch in meinen Bauch war und ich 3 Tage in den Wehen lag, war ich ehrlich gesagt froh, dass mein Freund vormittags gar nicht da war und nachmittags nur ein paar Stunden. Ich wollte einfach meine Ruhe haben und mich damit selbst abfinden. Meine Nerven lagen sowieso schon blank und da wollte ich ihn nicht sehen. Noch nicht mal mit meiner Tochter spielen. Ich stand irgendwie neben mir. Ich habe es alles nicht so wahr genommen..... Jeder muss soetwas für sich selbst entscheiden.....
Antworten mit Zitat 
   Private Nachricht senden            
chnuesi
Gast






Beitrag Verfasst am: 04.07.2007, 07:55    Titel:   

Teddybär hat Folgendes geschrieben:
I

Ich versuche, so gut es geht den Tag zu geniessen und nicht zu oft zu denken, ich müsste noch dies und das tun oder erleben. Ich denke manchmal, wenn ich jetzt gehen müsste, könnte ich sagen, ich hatte ein ausgefülltes Leben, habe schöne Dinge erlebt, wurde geliebt und durfte lieben, hatte ganz liebe Menschen um mich. Aber naütrlich habe ich auch Tage, an denen ich denke, ich sollte noch dies und das machen, oder jetzt habe ich das verpasst usw.

.


Wisst ihr, solche Gedanken habe ich auch, wenn ich mir den Flim ansehe. Aber auch wenn ich an die Kinder denke. Wenn ich als Mutter mein Leben lebe, ich meine auch die "verrückten" Träume, dann muss ich das nicht in meine Kinder hineinprojezieren. Im Sinne von, "Ich wollte Tänzerin werden, also schicke ich die Tochter ins Ballet).
Was den Schluss betrifft. Ja ich begreife das auch nicht, ich würde wollen, dass meine Lieben da sind. Als mein Grossvater gestroben ist, war das so eindrücklich für mich. Er hat,obwohl nicht mehr ansprechbar, wirklich auf alle seine Lieben gewartet! Erst als mein Bruder, als letzter Enkel, auch da war, ist er dann gestorben!
Ich glaube auch nicht, dass man sich später nur an einen zerfallenen, ausgemergelten Menschen erinnert. Man erinnert sich bestimmt an alles, was ihn ausmachte. Jedenfalls geht es mir bei Grossvater so.
Antworten mit Zitat 
               
Dorfprinzessin
keanumaniac



Anmeldedatum: 21.06.2007
Beiträge: 1944
Wohnort: Germany

Beitrag Verfasst am: 04.07.2007, 13:07    Titel:  Benutzer-Profile anzeigen 

Mir hat der Film auch sehr gut gefallen und wie Ihr fand ich das Ende doof.
Ich bin ein Happy - End - Typ oder zumindest sollte ein Film einen klaren Abschluss habe und nicht so viele offene Fragen stehen lassen.

Ich kann aber auch nachvollziehen, dass man mit einer schweren Krankheit oder sogar dem Tod lieber alleine sein möchte ohne damit, die Menschen, die einen lieben zu belasten. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich wollte, dass mein Mann mich pflegen muss oder so, wenn ich in so einer Situation wäre. Vielleicht nicht mal so sehr, weil ich Angst davor habe, er könnte mich in "schlechter" Erinnerung behalten, sondern einfach aus purem Egoismus - ich will ihm nicht zur Last fallen und ich will vielleicht nicht mein letztes bißchen Würde und Selbstachtung ihm gegenüber verlieren, wenn ich auf Hilfe angewiesen bin. Ich denke, mir würde es leichter fallen, Hilfe von anderen "fremden" Menschen anzunehmen in solch einer Situation.

Die Musik fand ich auch wunderschön. Find es nur blöd, dass das Enyalied dann zum 11. September Titel geworden ist.
_________________
Der verlorenste aller Tage ist der, an dem man nicht gelacht hat. Chamfort
Antworten mit Zitat 
   Private Nachricht senden            
kit-kat
Gast






Beitrag Verfasst am: 04.07.2007, 13:58    Titel:   

Ich weiss auch nicht, ob ich es haben wollte, dass mein Mann mich pflegen muss. Als ich vor ein paar Jahren eine Gesichtslähmung hatte, hat er sich auch rührend um mich gekümmert. Der hat sogar damals einen Auftrag abgebrochen und ist 1,5 Wochen früher heimgekommen, fand ich zwar sehr lieb und es war auch leichter, da er einkaufen gegangen ist und mich vom Arzt zu Arzt gefahren hat (ich bin damals nicht gern vor die Haustüre gegangen, so wie ich ausschaute), aber ich wollte ihn nicht bei mir haben, ich wollte nicht, dass er mich anschaute... Ich weiß zwar jetzt, dass er für mich da ist, egal was passiert, aber ich möchte auch, dass er mich im erstfall als die in Erinnerung behält, die ich war und nicht als hilflos und leidend. Würd es ihm auch nicht antun wollen, dass er mich leiden sieht...
Antworten mit Zitat 
               
chnuesi
Gast






Beitrag Verfasst am: 22.08.2009, 22:09    Titel:   

Und hier kann man ihn online schauen: http://v.youku.com/v_playlist/f1016656o1p4.html
Antworten mit Zitat 
               
Blossom
keanu-junkie



Anmeldedatum: 22.03.2007
Beiträge: 39548

Beitrag Verfasst am: 23.08.2009, 10:59    Titel:  Benutzer-Profile anzeigen 

Super danke!
_________________
Antworten mit Zitat 
   Private Nachricht senden            
Mona
keanu-holic



Anmeldedatum: 06.11.2008
Beiträge: 5876
Wohnort: Baden - Württemberg

Beitrag Verfasst am: 23.08.2009, 17:22    Titel:  Benutzer-Profile anzeigen 

Danke
_________________
Ein Leben ohne Kuchen ist möglich aber sinnlos...
Antworten mit Zitat 
   Private Nachricht senden            
haexli
keanu-junkie



Anmeldedatum: 07.03.2009
Beiträge: 10318
Wohnort: Schweiz

Beitrag Verfasst am: 23.08.2009, 18:38    Titel:  Benutzer-Profile anzeigen 

Supi! Merci!
_________________
Lebe das Leben!
Antworten mit Zitat 
   Private Nachricht senden            
Candy
Gast






Beitrag Verfasst am: 30.08.2009, 13:25    Titel:   

Vielen Dank!
Antworten mit Zitat 
               
Blossom
keanu-junkie



Anmeldedatum: 22.03.2007
Beiträge: 39548

Beitrag Verfasst am: 16.07.2015, 02:37    Titel:  Benutzer-Profile anzeigen 

hier findet ihr Infos wo die einzelnen Szenen von Sweet Novenmber gedreht worden sind

http://www.filminamerica.com/Movies/SweetNovember/
_________________
Antworten mit Zitat 
   Private Nachricht senden            
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.keanu-reeves.ch Foren-Übersicht » Seine Filme! Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de